EINRICHTUNGEN MIT AUSBLICKEN ... MEDITERRANEN AUSBLICKEN

 

 

Die Appartements befinden sich im Herzen des slowenischen Istriens, über den Olivengärten inmitten vom Šavrini Hügelland. Von dorther öffnet sich ein wunderbarer Blick auf das Blaue Istrien und das Adriatische Meer in Südwesten und die hügelige Landschaft des Grünen Istriens in Südosten. *

Das slowenische Istrien dehnt sich über einen Zehntel des nordwestlichen Teiles der Halbinsel Istrien zwischen Italien im Norden und Kroatien im Süden aus. Von der binnenländischen Seite aus ist das slowenische Istrien von hochgelegenem und felsigem Karst mit dem malerischen Karstrandteil getrennt. Und auf der Meeresseite reicht es bis zur Küste der nördlichen Adria.

Aufgrund der oben dargestellten Tatsachenist das slowenische Istrien durch submediterranes Klima, fruchtbare istrische Erde und üppige Pflanzenwelt gekennzeichnet. Unter den Kulturpflanzen stehen Ölbaum und Weinrebe weit vorne. Landwirtschaftlich gesehen ist die Landschaft wegen der frühen und reichen Ernte aller Hülsenfrüchtler- und Obstarten für die Innengebiete des Staates von größer Bedeutung.

Die Flyschwelt ist das geologysche Merkmal des slowenischen Istriens – die Welt der Sandsteine, Mergel und Schiefer. Das alles manifestiert sich in der traditionellen istrischen Architektur und wird in der typischen Bauweisse der Terrassen, die sich in den Sonnenlagen von istrischen Hügelland befinden, gespiegelt.

Kulturell gesehen war das slowenische Istrien ein lebendiger Teil der menschlichen Geschichte, zumindest von der Antike an. Vor allem das Mittelalter und mit ihm verbundener venezianischer Einfluss haben dem Küstenteil und seinen lebhaften Städten (Koper, Izola, Piran) ihren Stempel aufgeprägt. Doch eine sprunghafte Entwicklung der touristischen Branche erlebte (Portorož) erst unter der Herrschaft der österreichisch-ungarische Monarchie erlebt.

Nach statistischen Daten hat das slowenische Istrien 2219 Sonnenstunden pro Jahr. Durchschnittliche jährliche Niederschlagsmenge beträgt zwischen 1000 und 1100 pro Quadratmeter. Im Hinterland ist die Jahresdurchschnittstemperatur während des ganzen Jahres 13,6 Grad Celsius und im Juli 25 Grad Celsius. Für das slowenische Istrien sind warme Sommer und milde Winter, wobei die Temperaturen nur selten unter den Gefrierpunkt fallen, charakteristisch.

* Das Blaue Istrien bekamm seinen poetischen Namen aufgrund der sprichwörtlichen Bläue des Adriatischen Meeres, dessen ihre Küsten bestrahlt. Das Festland der Halbinsel wurde nach der Grüne der istrischen üppigen Pflanzenwelt bennant – das Grüne Istrien.



 

 

 

Languages:

si |en |it |de

 

 





©Jerneja Vitežnik s.p., 2012 | Pravna pojasnila | Autoren